Project Description

Unerfüllter Kinderwunsch

Unfruchtbarkeit bei Männern

Entzündliche Veränderungen im Genitalbereich, unerfüllter Kinderwunsch, sowie die Sterilisation sind Gründe, die jüngere Männer zum Urologen führen. Ab Mitte 40 ist es in der Regel die Vorsorgeuntersuchung und/oder Beschwerden mit der Prostata. Auch Beratung und Behandlung bei Einschränkungen der Erektion wird häufiger nachgefragt. Zunehmend wird eine männerärztliche Beratung notwendig, die Themen der Ernährung, Leistungsknick, Lustverlust, Müdigkeit beinhalten kann. Der Urologe als „Männerarzt“ sieht sein Hauptaugenmerk auf sexuellen Störungen des Mannes (Impotenz, vorzeitiger Samenerguss etc.), den Wechseljahren des Mannes, aber auch bei nicht urologischen gesundheitlichen Problemen begleitet der Männerarzt seinen Patienten bis ins (hoffentlich gesunde) hohe Alter mit entsprechenden Ratschlägen zur Lebensführung und Gesundheit.