Urologie des Mannes

2021-05-06T13:53:23+02:00

Entzündliche Veränderungen im Genitalbereich, unerfüllter Kinderwunsch, sowie die Sterilisation sind Gründe, die jüngere Männer zum Urologen führen. Ab Mitte 40 ist es in der Regel die Vorsorgeuntersuchung und/oder Beschwerden mit der Prostata.

Vorsorge

2021-05-06T12:29:15+02:00

Männer haben eine um ca. 7 Jahre kürzere Lebenserwartung als Frauen! Aktuelle Erhebungen zeigen, dass nur 15,6 % der Männer zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung gehen, während diese immerhin von fast 50 % der Frauen wahrgenommen wird.

iGeL Leistungen

2021-11-08T17:26:04+01:00

Die Kassenärztliche Vereinigung (KBV) und die ärztlichen Berufsverbände fassen darunter Leistungen zusammen, die nicht im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgeführt sind und somit nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherungen erbracht werden dürfen.

Enuresis

2021-11-08T15:19:50+01:00

Viele Eltern glauben, ihr Kind müsse schon mit drei Jahren trocken sein. Sie setzen sich und ihr Kind damit aber einem unnötigen Erwartungsdruck aus. Urologen gehen davon aus, dass Kinder erst mit fünf oder sechs Jahren lernen, ihre Blase auch nachts wirklich gut zu kontrollieren.

Nach oben